Die Biographie von Celtic Rhythm e.V.

 

    
Seit den Erfolgen von „Riverdance“ und „Lord of the Dance“ greift das Virus Irischer Steptanz  immer weiter um sich. Deshalb richtete der Internationale Kulturkreis Moers (IKM) versuchsweise im Herbst 1999 einen kostenlosen  Schnupperkurs „Irischer Steptanz für Anfänger“ ein. Die Nachfrage war so groß, dass dieser Kurs ins reguläre Programm des IKM übernommen wurde. Viele der Teilnehmer aus dem Schnupperkurs meldeten sich wieder an und sind heute noch mit Freude dabei.
 

Als dann die ersten Auftrittsangebote kamen, wurde von einigen Kursteilnehmern verstärkt durch einige fortgeschrittene Tänzerinnen und Tänzer eine Tanzgruppe gegründet, die sich den Namen Celtic Rhythm gab und sich seitdem auf  zahlreichen Folkloreveranstaltungen, Stadtfesten und Familien- feiern präsentiert. Zu den Highlights gehörte unter anderem der Sieg in der Sparte Folklore bei den Duisburger Tanztagen im November 2001 und zwei Auftritte im Freizeitpark Warner-Brothers-Movie- World in 2001 und 2002.

    

 

  

 

  

  

    
Im September 2001 wurden wir bei einem Aufenthalt unserer Tanzgruppe in Irland gebeten, im Rahmen einer Cabaret-Night einen Ausschnitt aus unserem Programm zu zeigen. Dann hatten wir anschließend das Vergnügen, mit den Gästen zu feiern und zusammen mit Schülerinnen einer irischen Steptanzschule zu tanzen.
 

Seit dem ersten Kurs hat sich viel getan: Die Mitglieder der Tanzgruppe Celtic Rhythm nehmen Steptanz- unterricht ausschließlich bei irischen Tanzlehrern. Mehrmals jährlich nehmen wir an externen Workshops teil und laden auch irische Steptanzlehrer zu uns ein, um unsere Technik zu verbessern und neue Schrittkombinationen zu lernen. Und damit der Spaß nicht zu kurz kommt, reisen wir zudem jedes Jahr im September gemeinsam mit einer befreundeten irischen Tanzlehrerin nach Irland zu einem einwöchigen Workshop mit anschließendem Urlaub. Bei diesen Reisen sind auch die Ehepartner und Kinder mit dabei.

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    

Das Repertoire der Tanzgruppe erweitert sich dadurch ständig. Längst ist es nicht nur der Irische Steptanz, der seinerzeit durch Riverdance so populär geworden ist. Zum Programm gehören jetzt auch der balletähnliche Softshoe-Tanz und Ceili, der Ähnlichkeit mit dem amerikanischen Squaredance hat.

 

Doch das war der Gruppe noch immer nicht genug:
Die Liebe zu Land und Leuten brachte die Mitglieder von Celtic Rhythm nicht nur dem Tanzen näher sondern der gesamten irischen Kultur. Deshalb wurde im Dezember 2001 der Verein „Celtic Rhythm e.V.“ gegründet. Und da keltische Rhythmen nicht nur Tanz bedeuten, sondern auch Musik, finden sich gelegendlich Gruppenmitglieder, die mit Begeisterung auf der Bodhran trommeln und Kurse in Gitarre, Querflöte und Tin-Whistle belegen. So trifft man sich immer öfter, um gemeinsam zu tanzen und zu musizieren.

    

 

 

 

 

    

Auch Ausflüge und sonstige Freizeitaktivitäten gehören dazu. Und immer sind zahlreiche Familienmitglieder und Freunde (auch irische selbstverständlich) mit dabei. Jedes Jahr findet auch eine Weihnachtsfeier im Irish Pub “The Fiddlers“ in Moers statt, an der auch die Kursteilnehmer der Anfängerkurse vom IKM teilnehmen.